Sportküstenschifferschein SKS

Amtlicher, freiwilliger Führerschein zum Führen von Sportbooten auf Küstengewässern aller Meere bis 12 Seemeilen von der Küste. Voraussetzung: SBF See, 16 Jahre
Die Törns dauern immer eine Woche. Jede Woche kann einzeln und auch als "Seemeilentörn" ohne Prüfungsteilnahme gebucht werden.
Als Beispiel: Die erste Woche „Seemeilentörn“,  um für die Prüfung SKS geforderten 300 Seemeilen Erfahrung auf Yachten im Küstenbereich zu sammeln und nachzuweisen.  Also, „Strecke“ segeln und viele Häfen, Ankerplätze ansteuern!
Die zweite Woche als „Manövertraining-Prüfungsvorbereitung“,  um alle in der SKS-Prüfung geforderten Manöver ausgiebig zu trainieren. Hier können Mitsegler/innen ohne Prüfungsdruck natürlich ebenso jede Menge lernen. Im Anschluss kann die Praxisprüfung vor dem Deutschen Segler Verband DSV abgelegt werden.
Mitsegler/innen ohne Prüfungswunsch sind willkommen!

Törnablauf

Abhängig vom Wind und Wetter werden 160-200 Seemeilen absolviert. (Achtung: Für die Praxisprüfung müssen zum Tag der Prüfung mind. 300sm nachgewiesen werden)

Am Freitag findet bei Bedarf die Praxisprüfung in Izola statt.

Trainingsinhalte

Praxis

  • Anlegen/Ablegen, längsseits
  • Rückwärts anlegen
  • Ablegen mit Eindampfen
  • Drehen/Aufstoppen auf engem Raum
  • Ankern
  • Leinenkommandos
  • Segel setzen/bergen/reffen
  • Wenden und Halsen
  • Kurse zum Wind, Manöverkreis
  • Beidrehen/Beiliegen
  • Boje über Bord mit Maschine, unter Segel und beides

Theorie

  • Seemannschaft
  • Motor, Elektrik, Gas
  • Wetterkunde
  • Navigation (terrestisch /elektronisch)
Amtlicher, freiwilliger Führerschein zum Führen von Sportbooten auf Küstengewässern aller Meere bis 12 Seemeilen von der Küste. Voraussetzung: SBF See, 16 Jahre